Passivhaus-Standard durch neue Kunststofffenster

Im täglichen Leben die Umwelt zu schonen und Energie zu sparen, sollte für jeden Bürger eine Herzensangelegenheit sein. Die Ressourcen der Erde sind bei Weitem nicht unerschöpflich und sollten mit Bedacht verwendet werden. Grundsätzlich kann jeder seinen Teil dazu beitragen, auch den nachfolgenden Generationen eine gesunde und stabile Umwelt zu hinterlassen. Im Laufe der Jahre sind immer mehr Möglichkeiten entstanden, Energie einzusparen und Ressourcen optimal zu nutzen. Besonders im Bereich der Stromgewinnung und der Heizenergie lassen sich durch einfache Maßnahmen bedeutende Erfolge beim Energiesparen erzielen. Nachhaltige Stromgewinnung aus Sonne, Wind und Wasser ist hier genauso wichtig, wie die Reduzierung des Energiebedarfs im alltäglichen Leben. Gerade Hauseigentümer können durch eine optimale Dämmung des Gebäudes, entscheidend zur Energiebilanz ihres Haushaltes beitragen. Hier ist es sowohl bei einem Neubau, als auch bei einem alten Gebäude möglich, durch fachgerechte Sanierung die Heizkosten zu senken und dadurch Energie und Geld zu sparen.

Haussanierung mit Passivhausfenster

Wer seine Immobilie nachrüsten möchte, um zukünftig effektiv Energie zu sparen, der sollte sich an dem Standard für Passivhausfenster orientieren. Auch, wenn sich vielleicht nicht alle Aspekte eines Passivhauses beim eigenen Gebäude umsetzten lassen, so können jedoch schon kleine Veränderungen bedeutende positive Auswirkungen haben.

Das Passivhaus bezieht seine Heizenergie zu fast 100 Prozent aus “passiven” Energiequellen, wie die Sonneneinstrahlung und die Abwärme elektrischer Haushaltsgeräte und Personen. Durch ein spezielles Belüftungssystem erfolgen eine optimale Wohnraumlüftung und eine Rückgewinnung der Wärme durch die Abluft. Damit das System funktioniert, ist eine komplette Dämmung der Außenfassade inklusive Dach, Fundament und Fenster notwendig. Gerade ältere Gebäude verlieren durch schlechte Isolation und einfache Fenster einen Großteil ihrer Wärmeenergie. Es entstehen Kältebrücken bzw. Wärmebrücken, die sich besonders im Bereich der Fenster durch kalte Scheiben und Luft bemerkbar machen. Kommt eine falsche und/oder nicht ausreichende Belüftung hinzu, kann gesundheitsgefährdender Schimmelpilz entstehen.

Für die energieeffiziente Sanierung eines Gebäudes ist der Austausch der Fenster und die Dämmung der Außenfassade der erste Schritt. Passgenaue energieeffiziente Kunststofffenster mit einer 3-fach-Verglasung und einer Gesamtbautiefe von 105 mm können durch einen weitaus geringeren Wärmestromdurchgang den Verlust der Heizenergie minimieren. Verfügen die Kunststofffenster über den Passivhaus-Standard, besitzen sie zumeist ein 6-Kammer-Profil und eine 3. Mitteldichtung. Der Wärmestromdurchgangswert liegt unter 0,80 und garantiert eine optimale Energiebilanz.

Bereits erfolgte Umbauprojekte

In der Vergangenheit konnten bereits mehrere „Modernisierungen mit Passivhaus-Komponenten“ bei unterschiedlichen Gebäuden durchgeführt werden. Für Immobilien in Nürnberg, Ludwigshafen und Frankfurt a. M. liegen genaue Dokumentationen der Umbauprojekte vor (Informationen unter passivhaustagung.de verfügbar). Nach der Sanierung verringerte sich der Energieverbrauch der Heizung um mehr als 85 Prozent. Um die eigene Immobilie neben den passenden Kunststofffenstern auch mit weiteren Maßnahmen energieeffizient zu sanieren, muss jedoch mit Mehrkosten von etwa 12 bis 18 Prozent gerechnet werden. Allerdings lohnt sich diese Investition angesicht der enormen Einsparmöglichkeit der Heizkosten in jedem Fall. Darüber hinaus bietet die Be- und Entlüftung nach dem Vorbild des Passivhauses, einen deutlichen Gewinn an Lebensqualität. Die Raumtemperatur bleibt jederzeit konstant bei zumeist 20 °C und die Außenluft gelangt durch einen Filter ins Gebäude. Hierdurch können besonders Allergiker von einer pollenfreien Raumluft profitieren.

Es lohnt sich daher nicht nur für die Umwelt, ein bereits bestehendes Gebäude durch Kunststofffenster, die richtige Dämmung der Außenfassade und dem passenden Belüftungssystem zu sanieren. Auch die persönliche Lebensqualität und die Zukunft der nachfolgenden Generationen gewinnen durch einen energieeffizienten Umbau der Immobilie.

Wer auf der Suche nach einer geeigneten Energieberatung ist, der wird hier sicherlich fündig.