Nicht alle Fenster sind für Passivhäuser geeignet. Deshalb muss darauf geachtet werden welcher U-Wert das Fenster hat. Bei den Kunststofffenstern von Feba ist das Novo-Royal bestens für Passivhäuser geeignet. Standardmäßig besitzt dieses Fenster eine 3. Mitteldichtung und ein 3-Scheibenglas. Erst in Kombination mit einer warmen Kante erfüllt dieses Kunststofffenster das Prädikat “Passivhaus geeignet”.

Denken Sie daran, dass bei der Verwendung eines Passivhaus Fensters auch ein Lüftungskonzept ausgearbeitet wird. Diese Fenster sind absolut dicht, sodass ein natürlicher Wärmeaustausch, den man von herkömmlichen Holz- oder Kunststofffenstern über undichte Stellen oder sogar kleine Ritzen oder Fugen kannte, gänzlich fehlt.

Bei einer ausreichenden Stoß-Lüftung, die man ab und an auch selbst händisch durchführt, kann auf ein derartiges Konzept verzichtet werden.